Über mich

Schon in der Schule zeigte sich meine Aufgeschlossenheit für die spielerische Seite des Lebens und eine gewisse Abneigung der ernsthaften gegenüber. Daaran hat sich bis heute wenig geändert. Ich zeichne gern, was mir so durch den Kopf geht, schneide bunte Glasscheiben in kleine Stückchen, um sie dann geduldig neu zusammen zu fügen, knete Figürchen, oder versuche gelegentlich, ein gutes Bild zu malen. Ablenkung verschaffe ich mir mit großen Spielzeugautos. Kleine sind nur was für Kinder.